Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: 15 -Jährigen eingeschleust

Forst ( Spree- Neiße ) (ots) - Gestern Morgen gegen 07 Uhr 30 verhinderten Beamte der Bundespolizei eine Schleusung auf der Bundesautobahn 15. An der Anschlussstelle Forst kontrollierte die eingesetzte Streife einen "Renault Espace" mit abgedunkelten Scheiben. Das Fahrzeug war augenscheinlich mit Fahrer und Beifahrer besetzt. Die beiden 26- und 38- jährigen polnischen Staatsangehörigen waren auf dem Weg nach Berlin. Bei der genauen Nachschau erkannten die Beamten eine dritte Person. Der Mann lag auf der Rückbank. Der 15-jährige vietnamesische Staatsangehörige war nicht im Besitz der erforderlichen Dokumente. Er gab an nach Berlin zu wollen, um dort bei Verwandten zu leben. Für die Reise von Vietnam nach Deutschland habe seine Familie mehrere Tausend Dollar gezahlt. Gegen die beiden polnischen Staatsangehörigen leitete die Bundespolizei Strafverfahren ein. Der Jugendliche wurde in der Aufnahmeeinrichtung für allein reisende Jugendliche mit Migrationshintergrund (ALREJU) in Fürstenwalde untergebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: