Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Vier mutmaßliche Fahrzeugediebe festgenommen

Frankfurt (Oder) (ots) - Am Dienstagmorgen beschlagnahmten Bundespolizisten einen in Berlin gestohlenen Renault Master. Dabei nahmen die Beamten vier Tatverdächtige vorläufig fest.

Gegen 03:05 Uhr fiel den Beamten ein polnischer PKW Honda auf der Bundestraße 5 bei Treplin (Landkreis Märkisch-Oderland) auf. Unmittelbar dahinter fuhr ein Renault Master mit Berliner Kennzeichen.

Die Streife stoppte beide Fahrzeuge für eine Kontrolle. Dabei erkannten sie, dass eine Seitenscheibe des Renaults eingeschlagen war und er mit einem mechanischen Überdrehwerkzeug betrieben wurde.

Wie sich später herausstellte, wurde das Fahrzeug in der Nacht von Montag zu Dienstag in Berlin - Biesdorf gestohlen.

Der 29-jährige polnische Fahrer des Renaults gab an, dass die drei Insassen des Hondas, ein 32-Jähriger und zwei 41 Jahre alten Männer, seine "Kollegen" seien. Weil der Verdacht bestand, dass die vier Männer aus Polen den Diebstahl gemeinschaftlich begangen haben, leitete die Bundespolizei Ermittlungsverfahren wegen Bandendiebstahls ein.

Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt hat die BAO Grenze der Polizei Brandenburg übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: