Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: 16-Jähriger riskiert sein Leben

Fredersdorf (bei Berlin) (ots) - Am heutigen Morgen kam es beinahe zu einem Unglück in der Ortslage Fredersdorf, Bahnübergang Plantanenstraße/ Lindenallee. Ein Jugendlicher überquerte um 06:58 Uhr trotzt geschlossener Bahnschranken den Übergang obwohl ein Zug herannahte.

Auf dem Weg zur Schule musste ein 16-jähriger Jugendlicher wie jeden Morgen den Bahnübergang in Fredersdorf überqueren. Mit seinem Fahrrad unterwegs, missachtete er jedoch alle Signale und die geschlossenen Bahnschranken. Der aufmerksame Triebfahrzeugführer der Niederbarnimer Eisenbahn bemerkte den Fredersdorfer noch rechtzeitig und leitete eine Gefahrenbremsung ein. Der Zug kam zum Stehen und der 16-Jährige blieb unverletzt. Gegenüber dem Triebfahrzeugführer gab der Jugendliche an, auf dem Weg zur Schule und in Eile zu sein. Im Anschluss verließ er den Ereignisort. Eine Streife der Bundespolizei wurde umgehend informiert.

Die Beamten suchten eine in der Nähe befindliche Schule auf und konnten den 16-jährigen auf Grund von Zeugenaussagen ausfindig machen. Sie belehrten ihn und suchten im Anschluss ebenfalls seine Mutter auf. Gegen den Jungen wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang eindringlich vor dem unberechtigten Betreten von Bahnanlagen und dem Überqueren von geschlossenen Bahnübergängen. Schienenfahrzeuge haben einen längeren Bremsweg als Autos! Bahnanlagen sind kein Abenteuerspielplatz! Hier besteht Lebensgefahr! Auf Bahnanlagen gefährden vor allem Kinder und Jugendliche immer wieder sich und andere, vor allem durch leichtsinniges Verhalten und Unachtsamkeit. Neben den tödlichen Gefahren des Bahnstroms gibt es weitere Gefahrenquellen, die vom Zugverkehr und von den Betriebsanlagen ausgehen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: