Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mutter bewahrt gesuchten Straftäter vor der Haft

Frankfurt (Oder) (ots) - Einen von der Staatsanwaltschaft Berlin gesuchten Mann konnten Bundespolizisten gestern Abend im Eurocity 42 (Warschau-Berlin) in Höhe Briesen festnehmen.

Der im Juni 2012 vom Amtsgericht Berlin-Tiergarten wegen Unfallflucht zu 110 Tagen Freiheitsstrafe verurteilte 26-Jährige ist der Hauptverhandlung fern geblieben. Die Geldstrafe zahlte er nur zum Teil.

Daraufhin erließ die Staatsanwaltschaft Berlin im August letzten Jahres einen Haftbefehl. Der Gesuchte hat noch 20 Tage Freiheitsstrafe zu verbüßen oder die Zahlung einer Restgeldstrafe von insgesamt 381,23 Euro zu leisten.

Nun ging der Flüchtige den Beamten auf dem Weg nach Berlin ins Netz. Bundespolizisten überprüften den Mann während einer Personenkontrolle im Zug.

Die Geldstrafe konnte der aus Kalawa (Polen) stammende Mann selbst nicht aufbringen.

Seine Mutter erfuhr von der Festnahme und zahlte die geforderte Summe umgehend ein. Damit bewahrte sie ihren straffälligen Sohn vor der Haftstrafe.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: