Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: 15- Jähriger verletzt Bundespolizeibeamten

Cottbus (ots) - Ein renitenter Jugendlicher sorgte gestern in den späten Abendstunden (22 Uhr) auf dem Bahnhof Cottbus für Aufsehen.

Der 15-Jährige war gerade in den Zug von Cottbus nach Senftenberg eingestiegen. In unmittelbarer Nähe einer Streife der Bundespolizei rief er plötzlich laut verfassungsfeindliche Parolen.

Anschließend wollte er sich der Personenkontrolle entziehen. Die Beamten konnten dies verhindern. Der Bahnsdorfer setzte sich nun körperlich zur Wehr. Durch einen tritt verletzte er einen Bundespolizisten am Scheinbein. Auch der mitgeführte Diensthund wurde von dem 15 Jährigen getreten.

Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren ein. Auf den jungen Mann kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu.

Der agressive Jugendliche wurde nach Abschluss der Maßnahmen an seinen Betreuer übergeben.

Der verletzte Bundespolizist musste einen Arzt aufsuchen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: