Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Tankbetrüger mit 2,81 Promille auf der Autobahn unterwegs

Frankfurt (Oder) (ots) - Bundespolizisten zogen am Donnerstag einen betrunkenen Tankbetrüger auf der Bundesautobahn 12 aus dem Verkehr.

Am Donnerstag gegen 12:00 Uhr meldete sich ein Tankstellenpächter vom Rastplatz Biegener Hellen bei der Frankfurter Bundespolizei. Er gab an, dass bei ihm zwei Männern ihren Ford Fiesta betankt haben, ohne die Rechnung dafür zu bezahlen. Genau dieser Ford Fiesta konnte kurze Zeit später durch einen Streifenwagen der Bundespolizei an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) - Mitte angehalten und kontrolliert werden.

In dem Fahrzeug, zugelassen im Emsland (Niedersachsen), waren zwei polnische Männer (41 und 53 Jahre) unterwegs in ihr Heimatland. Die nicht bezahlte Tankrechnung war aber noch nicht alles. Eine beim Fahrer durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab zudem einen Wert von 2,81 Promille.

Daraufhin leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen Betruges sowie Trunkenheit im Verkehr ein.

Die weitere Bearbeitung hat die zuständige Landespolizei Brandenburg übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: