Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Kabeldieb mit Schreckschusswaffe auf Beutezug

Berlin (ots) - Sicherheitsmitarbeiter der S-Bahn konnten heute Morgen auf einem Bahngelände in Friedenau einen 35-Jährigen stellen, der 52 Meter Kupferkabel entwendet hatte.

Um 07:10 Uhr fiel dem S-Bahn-Personal der bereits wegen Eigentumsdelikten polizeibekannte Bulgare auf dem ehemaligen Güterbahnhof Berlin-Wilmersdorf auf. Er schaffte Kabel vom Gelände. Als sie den Mann anhielten, stellten sie insgesamt 52 Meter Kupferkabel fest, welches augenscheinlich aus den Gebäuden des Bahnareals stammte. Als Bundespolizisten den Mann anschließend durchsuchten, fanden sie eine griffbereite Schreckschusswaffe im Rucksack des Mannes auf. Der 35-Jährige konnte jedoch keinen entsprechenden Waffenschein vorweisen. Die polizeilichen Maßnahmen gegen den Mann dauern derzeit noch an.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls mit Waffen und Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: