Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Betrunkener stürzt ins Gleis - S-Bahn musste stoppen

Berlin-Reinickendorf (ots) - Gestern Abend stürzte am S-Bahnhof Waidmannslust ein betrunkener Mann vor eine einfahrende S-Bahn ins Gleis. Reisende retteten ihn rechtzeitig.

Der 34-jährige und sein 21-jähriger Kumpane torkelten gegen 20:10 Uhr über den Bahnsteig. Unmittelbar vor Einfahrt einer S-Bahn der Linie 1 verlor der 34-Jährige den Halt und stürzte ins Gleis. Der Triebfahrzeugführer leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, während beherzte Reisende den stark alkoholisierten Polen auf den Bahnsteig zogen.

Als alarmierte Bundespolizisten den Mann befragen wollten, rastete er völlig aus, schlug und trat um sich. Sein volltrunkener Begleiter (2,6 Promille Atemalkoholgehalt) griff die Beamten ebenfalls an. Er musste kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden. Der zuvor Gestürzte wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Durch die polizeilichen Maßnahmen und eine technische Reparatur an der S-Bahn kam es zu einigen Verspätungen im S-Bahnverkehr.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: