Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Gemeinsame Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Land Brandenburg und der Bundespolizeidirektion Berlin Mutmaßliche polnische Fahrzeugdiebe durch Soko Grenze und Bundespolizei gefasst

Potsdam/ Frankfurt (Oder) (ots) - Kurz nacheinander kontrollierten Beamte der brandenburgischen Soko Grenze und Polizisten der Bundespolizei am Mittwochmittag auf der BAB 12 in Fahrtrichtung Frankfurt (Oder) zwei belgische PKW.

Bei der Überprüfung der Fahrzeuge stellen die Polizisten fest, dass der Audi A3 und der Seat Toledo nach Diebstahlshandlungen in Belgien am gleichen Tag zur europaweiten Fahndung ausgeschrieben worden waren. Die Beamten stellten beide Fahrzeuge sicher.

Die Beamten der Soko Grenze nahmen den 24-jährigen polnischen Audifahrer gegen 12:20 Uhr an der Anschlussstelle Fürstenwalde/West vorläufig fest. Kurze Zeit später entdeckte eine Streife der Bundespolizei an der Anschlussstelle Müllrose den PKW Seat. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellten die Beamten fest, dass im Zündschloss ein mechanisches Überdrehwerkzeug steckte. Wegen des Verdachts des Diebstahls und der Hehlerei nahm die Streife den 36 jährigen polnischen Fahrer vorläufig fest.

Die weitere Bearbeitung beider Sachverhalte erfolgt durch Kriminalbeamte der Soko Grenze.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

und

Pressesprecher Rudi Sonntag - Kaiser-Friedrich-Straße 143 - 14469
Potsdam
Tel.: (0331) 283 - 3020 - Fax: (0331) 283 - 3029
E-Mail: Pressestelle.PP@Polizei.Brandenburg.de - Internet:
www.polizei.brandenburg.de



Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: