Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Schleusung vereitelt

Spree-Neiße (ots) - Einsatzkräfte der Zollverwaltung deckten gestern Morgen eine Schleusung bei der Kontrolle eines in Polen zugelassenen Opel Vectra an der Anschlussstelle Forst auf. Das Fahrzeug war gegen 02 Uhr 30 auf der Autobahn 15 aus Polen kommend in Richtung Berlin unterwegs. Im Fahrzeug befanden sich neben dem russischen Fahrer weitere sieben Personen russischer Herkunft. Bei den Geschleusten handelt es sich um eine Familie mit fünf Kindern. Keiner der Fahrzeuginsassen konnte einen gültigen Pass oder Aufenthaltstitel vorweisen. Im Zuge der ersten Ermittlungen der Bundespolizei wurde bekannt, dass die Großfamilie nach Deutschland wollte, da ihr Asylantrag in Polen abgelehnt wurde. Der 38-jährige Schleuser wurde festgenommen und wegen des Einschleusens von mehreren Ausländern beanzeigt. Die russische Familie wird nach Abschluss aller Maßnahmen in die Wohnunterkunft der zentralen Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: