Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei bringt verurteilten Räuber für drei Jahre hinter Gitter

Frankfurt (Oder) (ots) - Einen wegen schweren Raubes zu drei Jahren Haft verurteilten Letten erwischen Bundespolizisten am Donnerstagmorgen auf der Bundesautobahn 12 bei Frankfurt (Oder).

Der 41-jährige Mann war in einem Kleintransporter in Richtung Berlin unterwegs und wurde von den Beamten an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) Mitte angehalten und kontrolliert.

Die Überprüfung des Mannes im Fahndungscomputer brachte einen Haftbefehl wegen schweren Raubes der Staatsanwaltschaft Stuttgart ans Licht. Aus der ursprünglichen Gesamtfreiheitsstrafe von 9 Jahren und 9 Monaten hat er noch eine offene Reststrafe von 1.080 Tagen (3 Jahre) zu verbüßen.

Daraufhin verhafteten die Bundespolizisten den Mann aus Lettland, um ihn in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt zu bringen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: