Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Güterzug musste Schnellbremsung einleiten

Kerkow (Uckermark) (ots) - Gestern Morgen musste ein Güterzug von Stendel nach Berlin am Bahnübergang in Kerkow eine Schnellbremsung durchführen. Grund war ein auf dem Bahnübergang befindlicher Pkw VW Passat. Verletzt wurde niemand. Aus bisher ungeklärter Ursache beschädigte ein 71-jähriger Rentner die geschlossene Halbschranke beim überqueren des Bahnübergangs in Kerkow. Ein sich nähernder Güterzug aus Stendel musste auf freier Strecke eine Schnellbremsung durchführen. Personen wurden nicht verletzt. Der Zugführer konnte sich die Kennzeichen des Fahrzeuges notieren und informierte die Bundespolizei über den Sachverhalt. Dadurch konnte der Fahrzeughalter ermittelt werden, welcher in einer ersten Befragung das Überfahren des geschlossenen Bahnübergangs und die Beschädigung der Halbschranke zugab. Er wird sich jetzt wegen des gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr sowie der Sachbeschädigung verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: