Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mann aus Bayern hatte gleich drei Haftbefehle im Gepäck

Frankfurt (Oder) (ots) - Bundespolizisten machten am gestrigen Sonntag im EuroCity in Frankfurt (Oder) eine folgenschwere Entdeckung für einen Mann aus Bayern.

Die Beamten kontrollierten den 34-Jährigen gegen 19:40 Uhr als er im EC 45 in Richtung Berlin unterwegs war.

Die Überprüfung der Personalien des Mannes ergab, dass gleich drei Haftbefehle des Rosenheimer Amtsgerichtes gegen den Bayern vorlagen. Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sollte er bereits im Oktober 2007 für 50 Tage ins Gefängnis oder 1.440,50 Euro Geldstrafe zahlen. Im Januar 2009 kam dann ein Untersuchungshaftbefehl wegen fahrlässiger Trunkenheit im Verkehr, vorsätzlichem Fahren ohne Fahrerlaubnis und Körperverletzung hinzu. Ein weiterer Haftbefehl wegen Körperverletzung folgte im September 2009.

Gestern Abend gelang der Bundespolizei die Verhaftung des mehrfach gesuchten Mannes. Nach Verkündung der Haftbefehle sitzt er nun im Gefängnis in Cottbus, von wo er dann in Kürze die Reise in ein heimatnahes Gefängnis antreten wird.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: