Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Flüchtiger Ladendieb sorgt für Verspätungen im Bahnverkehr

Berlin-Mitte (ots) - Bundespolizisten stoppten am Wochenende die Flucht eines Ladendiebes. Er hatte versucht, über den Bahntunnel am Berliner Hauptbahnhof zu entkommen, so dass dieser kurzzeitig gesperrt werden musste.

Bereits am Samstagvormittag hatte der 33-jährige Mann in einem Geschäft im Hauptbahnhof eine Dose mit Spirituosen ausgetrunken und den Laden verlassen, ohne zu bezahlen. Beim Eintreffen alarmierter Bundespolizisten flüchtet der Mann. Dabei stürzte er eine Treppe herunter und rannte weiter über den Bahnsteig in den Nord-Süd-Tunnel, wo ihn die Beamten nach Einstellung des Zugverkehrs festnehmen konnten.

Der Dieb aus Lettland ist bereits polizeibekannt. Beim Sturz hatte er sich eine Platzwunde über dem Auge zugezogen und am Finger verletzt. Er wurde zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Durch die Einsatzmaßnahmen kam es zu geringen Verspätungen im Bahnverkehr.

Gegen den Letten wird nun wegen Diebstahls geringwertiger Sachen ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: