Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Jugendlicher mit Schlagring angegriffen

Strausberg (ots) - Ein 19-Jähriger wollte gestern Farbschmierereien in einer S-Bahn anbringen. Ein couragierter 15-Jähriger sprach ihn deshalb an. Als Antwort bekam er mehrere Faustschläge mit einem Schlagring gegen den Kopf.

Am S-Bahnhof Strausberg wollte ein 19-Jähriger gegen 15:00 Uhr in einer S-Bahn Farbschmierereien anbringen. Ein 15-Jähriger, der die Situation erkannte, bat den 19-Jährigen, von dem Vorhaben abzulassen. Daraufhin schlug der aus Oberbarnim (Landkreis Märkisch-Oderland) stammende Heranwachsende dem Jugendlichen mehrmals mit der Faust gegen den Kopf. Zeugen beobachteten, dass der Täter dabei ein Schlagring eingesetzt hatte. Bundespolizisten konnten wenig später den 19-Jährigen in einem Jugendtreff vorläufig festnehmen. Bei ihm fanden die Beamten auch den Schlagring und beschlagnahmten diesen. Das Opfer hatte eine Platzwunde sowie ein Hämatom am Kopf erlitten und war zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus gekommen, das er kurze Zeit später wieder verließ. Der 19-Jährige, der polizeilich bereits bekannt war, konnte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seinen Weg fortsetzen.

Gegen ihn ermittelt nun die Bundespolizei wegen Gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: