Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Gemeinsame deutsch-polnische Fahndungseinheit stoppt Autodiebe

Frankfurt (Oder) (ots) - Beim Versuch einen gestohlenen VW Touran außer Landes zu bringen, konnten zwei mutmaßliche Autodiebe gestern Nacht auf der Bundesautobahn 12 von Beamten der Gemeinsamen deutsch-polnischen Fahndungseinheit festgenommen werden.

Gegen 23:00 Uhr fiel das Augenmerk der Fahnder der Bundespolizei und des polnischen Grenzschutzes auf einen VW Touran. Das Fahrzeug fuhr auf der BAB 12 auffällig langsam. Bei der Überprüfung der am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk München stellte sich heraus, dass das Fahrzeug am heutigen Tage zur Eigentumssicherung aufgrund Diebstahls ausgeschrieben wurde.

Daraufhin stoppte die Streife das Fahrzeug an der Anschlussstelle Frankfurt(Oder) - Mitte für eine eingehendere Kontrolle.

Fahrer und Beifahrer, beides deutsche Männer im Alter von 32 und 35 Jahren, gaben hierbei an, dass das Fahrzeug gestohlen sei. Beide Männer waren bereits mehrfach wegen besonders schweren Diebstahls, Unterschlagung und Raub polizeilich in Erscheinung getreten.

Die beiden Männer wurden festgenommen und das erst Mitte November 2013 zugelassene Fahrzeug sichergestellt. Die Landespolizei Brandenburg hat zuständigkeitshalber die weitere Bearbeitung übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: