Bundespolizeiinspektion Bexbach

BPOL-BXB: Missbrauch von Notrufeinrichtungen im Saarbrücker Hauptbahnhof - Täter geschnappt

Saarbrücken (ots) - Immer wieder werden am Saarbrücker Hauptbahnhof Notrufeinrichtungen missbräuchlich benutzt. So zuletzt auch am Samstag, den 11. Januar, um 20:15 Uhr, als ein akustischer Feueralarm ausgelöst wurde. Durch die Deutsche Bahn AG wurde sofort Feuerwehr und Bundespolizei verständigt.

Zwölf Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen waren schnell vor Ort. Einen Brandherd konnte die Feuerwehr jedoch nicht feststellen. Eine Notrufeinrichtung wurde missbräuchlich benutzt. Videoaufzeichnungen brachten Bundespolizisten schließlich auf die Spur eines 27-jährigen Mannes. Der Saarbrücker konnte im Hauptbahnhof festgenommen. Offenbar nur zum Spaß drückte der stark alkoholisiert Mann den Brandmeldeknopf.

Gegen den 27 jährigen Mann aus Saarbrücken wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Darüber hinaus muß er für den Feuerwehreinsatz, der sich auf 557 EUR belaufen wird, aufkommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bexbach
Pressesprecher
Dieter Schwan
Telefon: 06826/522102 Mobil: 0172/651 27 86
E-Mail: Dieter.Schwan@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bexbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bexbach

Das könnte Sie auch interessieren: