Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Person springt in Mainz aus fahrendem Zug - schwerverletzt

Mainz (ots) - Heute Vormittag, gegen 11.20 Uhr sprang ein Mann aus einem fahrenden Zug in Höhe der Weisenauer Straße in Mainz und verletzte sich dabei schwer. Der Intercity 2218 fuhr von Mannheim nach Mainz. Der 30-jährige Mann öffnete die Notverriegelung des Schnellzuges, sprang heraus und wurde vom Zug erfasst. Er erlitt sehr schwere Verletzungen an beiden Beinen und Rippenbrüche. Zur Rettung der Person war eine Drehleiter der Berufsfeuerwehr Mainz erforderlich, was eine Sperrung der Weisenauer Straße im Verlauf des Einsatzes zur Folge hatte. Rettungskräfte brachten den Gelsenkirchener in ein Krankenhaus nach Mainz. Warum der Mann aus dem fahrenden Zug sprang, ist bislang unklar. Es kam zu erheblichen Beeinträchtigungen im Zugverkehr der Deutschen Bahn.

Rückfragen bitte an:

Alina Rickhof
___________________________________________
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern |
Öffentlichkeitsarbeit/Controlling |
Bahnhofstr. 22 | 67655 Kaiserslautern

Telefon: 0631 34073-1007 | Fax 0631 34073 1199
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: