Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Dreister Fahrradabsteller löst Bundespolizeieinsatz am Hauptbahnhof Mainz aus

Quelle: Bundespolizei

Mainz (ots) - Gestern Morgen, gegen 08:50 Uhr stellten Bundespolizisten ein an einer Dachrinne befestigtes Fahrrad im Bereich der Rettungszufahrt Nordsperre am Hauptbahnhof Mainz fest. An dem Fahrrad befanden sich zwei große, nicht einsehbare Satteltaschen. Nachdem die Absuche der Beamten nach dem Eigentümer negativ verlief, wurde der Nahbereich und der Zugang zu Gleis 1 abgesperrt. Ein vom Frankfurter Flughafen angeforderter Sprengstoffspürhund der Bundespolizei gab etwa eine halbe Stunde später Entwarnung. Die Taschen waren leer. Besonders dreist ist der Abstellplatz des Fahrrades, da es direkt unter einem Schild, dass das Abstellen von Fahrrädern verbietet, stand. Die Ermittlungen zum Besitzer dauern an. Da das Gleis 1 am Hauptbahnhof derzeit wegen Gleisbauarbeiten nicht befahren wird, waren keine Bahnreisenden durch die Maßnahmen beeinträchtigt.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei darauf hin, dass insbesondere Gepäckstücke nicht unbeaufsichtigt gelassen werden sollen. Auch auf die Einhaltung von Hinweisschildern im öffentlichen Raum wird hingewiesen. Weitere Informationen finden Sie unter www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Anja Kempf
___________________________________________
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Bahnhofstr. 22 | 67655 Kaiserslautern

Telefon: 0631 34073-1006 | Fax 0631 34073 1199
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: