Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Versuchte gefährliche Körperverletzung mit einem Golfschläger - Bundespolizei ermittelt

Zweibrücken; Pirmasens; Homburg (ots) - Am Freitagabend gegen 19.40 Uhr schlug ein polizeibekannter 47-Jähriger im Hauptbahnhof Zweibrücken mit einem Golfschläger um sich. Dabei verfehlte er nur knapp den Kopf einer 18-jährigen Reisenden, deren Vater später bei der Bundespolizei Anzeige erstattete. Der Golfschläger wurde sichergestellt. Diesen lies der Täter in einer Regionalbahn in Zweibrücken liegen, nachdem er ohne Ticket aus dem Zug verbannt wurde. Die Personalien wurden mit Hilfe eines Zugbegleiters ermittelt, da diesem der mehrfache Schwarzfahrer bereits namentlich bekannt ist. Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren wegen der versuchten gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Die Eigentumsverhältnisse des Golfschlägers müssen noch im Nachgang geklärt werden.

Rückfragen bitte an:

Anja Kempf
___________________________________________
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern | Controlling |
Bahnhofstr. 22 | 67655 Kaiserslautern

Telefon: 0631 34073-1006 | Fax 0631 34073 1199
E-Mail: anja.kempf@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.kaiserslautern@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: