Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Unbekannter Reisender schlägt Zugbegleiter im Bahnhof Enkenbach ins Gesicht - Bundespolizei sucht Zeugen

Enkenbach; Kaiserslautern; Hochspeyer; Winnweiler; Rockenhausen; (ots) - Am Mittwochmorgen, den 2. März 2016, gegen 7.50 Uhr schlug ein unbekannter männlicher Reisender einem 46 - jährigen Zugbegleiter im Regionalzug, auf der Fahrt von Kaiserslautern nach Bingen, beim Halt im Bahnhof Enkenbach ins Gesicht und verletzte ihn dabei. Vorausgegangen war eine verbale Auseinandersetzung aufgrund eines fehlenden Fahrscheines. Der Unbekannte ist 30 bis 35 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, schlank und sportlich. Er flüchtete nach der Tat im Bahnhof Enkenbach über die Gleise und war in Begleitung einer unbekannten Frau. Er wollte nach Aussagen des Opfers eigentlich seine Hunde aus Winnweiler abholen. Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Schwarzfahrens aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Tel. 0631/34073 - 0, der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei - Tel. 0800 6 888 000 oder über das Internet www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Stefan Heina
_______________________________________________________
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern | Pressesprecher
Bahnhofstraße 22 | 67655 Kaiserslautern

Telefon: 0631 34073-1007 | Fax 0631 34073 1199
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
Internet:www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: