Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Versuchter Automatenaufbruch Haltepunkt Gau Bickelheim - Bundespolizei sucht Zeugen

BPOL-KL: Versuchter Automatenaufbruch Haltepunkt Gau Bickelheim - Bundespolizei sucht Zeugen
Haltepunkt Gau Bickelheim - versuchter Automatenaufbruch; Foto: Bundespolizei;

Gau Bickelheim; Alzey; Bingen; Bad Kreuznach; Mainz; Worms; (ots) - Die Bundespolizei in Kaiserslautern sucht nach einem gescheiterten Fahrausweisautomatenaufbruch im Haltepunkt Gau Bickelheim nach Zeugen. Unbekannte Täter versuchten am frühen Donnerstagmorgen, gegen 4.10 Uhr, den Automaten mittels eines Bohrers und Hebelwerkzeug zu öffnen. Dazu bohrten Sie auf der Rückseite im linken unteren Bereich ein Loch und bogen dieses auf, um an die Geldkassetten im Inneren zu gelangen. Bei der Tatortaufnahme fanden Bundespolizisten eine kleine schwarze LED - Taschenlampe und einen Bohrer, so dass davon auszugehen ist, dass die Täter während der Tatausübung gestört wurden. Die Täter verließen den Haltpunkt ohne Beute. Der Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro. Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Tel. 0631/34073 - 0, der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei - Tel. 0800 6 888 000 oder über das Internet www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Stefan Heina
________________________________________________________
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern | Pressesprecher
Bahnhofstraße 22 | 67655 Kaiserslautern

Telefon: 0631 34073-1007 | Fax 0631 34073 1199
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
Internet:www.bundespolizei.de
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: