Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: 56 - Jähriger von Regionalbahn erfasst - Bundespolizei ermittelt

BPOL-KL: 56 - Jähriger von Regionalbahn erfasst - Bundespolizei ermittelt
"Trampelpfad" Ixheimer Straße in Zweibrücken; Foto: Bundespolizei

Zweibrücken; Pirmasens; Homburg; Saarbrücken; (ots) - Glück im Unglück hatte am späten Samstagnachmittag ein 56 - Jähriger in Zweibrücken. Der körperlich beeinträchtige Mann überquerte gegen 17.20 Uhr mit seinem Rollator die Bahnstrecke Pirmasens - Saarbrücken, kurz vor dem Hauptbahnhof Zweibrücken an einer nicht dafür zugelassenen Stelle - Trampelpfad -. Dabei stürzte der 56-Jährige so, dass er außerhalb der Gleise zum Liegen kam. Eine Regionalbahn erfasste kurze Zeit später seinen Rollator und schleuderte diesen aus dem Gleis. Der Mann kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Rollator blieb einsatzfähig. Es kam zu Auswirkungen im Bahnverkehr. Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern ermittelt derzeit die genaueren Umstände.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei auf die Gefahren im Bahnverkehr hin. Bitte überqueren Sie die Bahngleise nur an dafür zugelassenen Stellen! Für weitere Informationen wenden Sie sich an: Telefon 0631/34073-0 oder www.bundespolizei.de

Rückfragen bitte an:

Stefan Heina
___________________________________________________
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern | Pressesprecher
Bahnhofstraße 22 | 67655 Kaiserslautern

Telefon: 0631 34073-1007 | Fax 0631 34073 1199
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
Internet:www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: