Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Korrekturmeldung: Bundespolizei deckt versuchten Taschendiebstahl auf

Neustadt; Mannheim; Schifferstadt; Hassloch; (ots) - Eine 24 - Jährige versuchte am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr in der S - Bahn zwischen Mannheim und Neustadt das Gedränge auszunutzen und einem 16 - jährigen Geschädigten die Geldbörse aus der Jackentasche zu entwenden. Da die Jackentasche durch einen Reißverschluss gesichert war, blieben Ihre mehrfachen Versuche erfolglos. Bundespolizisten kontrollierten die Beschuldigte bei Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Neustadt. Dabei stellten die Beamten weiterhin fest, dass die in Somalia geborene Frau auch nicht im Besitz eines gültigen Fahrscheins war. Gegen die Beschuldigte wurden Strafverfahren wegen Diebstahls und Erschleichen von Leistungen eingeleitet.

Überfüllte Innenstädte, dichtes Gedränge auf Weihnachtsmärkten, volle Bahnsteige und Züge. Die Vorweihnachtszeit ruft wieder verstärkt Langfinger auf den Plan. Die Bundespolizei warnt deshalb vor Taschendieben! Weitere Informationen finden Sie unter www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

PHK Stefan Heina
Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Bahnhofstraße 22
67655 Kaiserslautern
Tel.: 0631/34073-1007
Mobil: 0172/6513849
Email: stefan.heina@polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: