Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Bundespolizei stellt unerlaubt eingereiste Personen in Scheibenhardt, Neustadt und Mainz fest

Kaiserslautern; Scheibenhardt; Mainz; Neustadt; (ots) - Die Bundespolizeiinspektion Kaiserlautern stellte gestern insgesamt vier unerlaubt eingereiste Personen in ihrem Zuständigkeitsbereich festgestellt. Am Dienstag, gegen 14 Uhr kontrollierten die Beamten einen Fernreisebus auf der Bundesstraße 9 bei Scheibenhardt und trafen auf einen 19 - jährigen Libanesen und einen 22 - jährigen Serben, die ohne die erforderlichen Einreisepapiere unterwegs waren. Neustädter Bundespolizisten überprüften am Abend einen 35 - jährigen Marokkaner in der S - Bahn, Linie 2, auf der Fahrt von Neustadt nach Ludwigshafen. Auch er konnte keinen Ausweis vorzeugen. Bei dem vierten Falle der unerlaubten Einreise handelte es sich um einen derzeit noch namentlich unbekannten Flüchtling aus Eritrea, der kurz vor Mitternacht im Hauptbahnhof Mainz angetroffen wurde. Alle vier Personen wurden an die zuständigen Behörden weitergeleitet.

Rückfragen bitte an:

PHK Stefan Heina
Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Bahnhofstraße 22
67655 Kaiserslautern
Tel.: 0631/34073-1007
Mobil: 0172/6513849
Email: stefan.heina@polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: