Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Bundespolizei greift Ausreißer am Hauptbahnhof auf

Mainz; Wiesbaden; Bad Vilbel; Bingen; Alzey; Ludwigshafen; Worms; Ingelheim; (ots) - Bundespolizisten nahmen am Sonntag und Montag zwei Ausreißer im Hauptbahnhof Mainz in Gewahrsam.

Sonntagnacht um 23.30 Uhr, fiel den Beamten eine 14 - Jährige auf, die dieselbe Bekleidung wie am Vortag trug. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Mädchen von ihren Eltern als vermisst gemeldet war. Sie wurde in Gewahrsam genommen und an ihren Bruder übergeben. Die Ausreißerin wurde bereits seit drei Tage vermisst. Als Grund gab sie Streitigkeiten mit ihren Eltern an.

Am Montagmorgen um 02.50 Uhr, kontrollierten Beamte des Reviers Mainz einen 15 - jährigen Jungen, der sich allein im Hauptbahnhof aufhielt. Er war durch die Behörden in Bad Vilbel zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben. Da eine Unterbringung in einer Jugendnoteinrichtung in Mainz nicht möglich war, musste der Ausreißer im Bundespolizeirevier auf seine Abholung warten. Die Erziehungsberechtigungen und Behörden wurden informiert. Bei ihm waren familiäre Probleme der Auslöser für das Ausreißen von zu Hause.

Rückfragen bitte an:

PHK Stefan Heina
Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Bahnhofstraße 22
67655 Kaiserslautern
Tel.: 0631/34073-1007
Mobil: 0172/6513849
Email: stefan.heina@polizei.bund.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: