Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Bundespolizisten verhaften 28 - Jährigen bei Zustellung einer Vorladung

Landau; Pirmasens; Wörth; Neustadt; Karlsruhe; Germersheim; (ots) - Einen wegen mehrfahren Schwarzfahrens beschuldigten Mann, verhafteten gestern Morgen gegen 08.40 Uhr Bundespolizisten an seinem Arbeitsplatz in Landau.

Der in Landau wohnhafte 28 - Jährige war in den letzten Monaten mehrfach ohne Fahrschein Bahn gefahren. Ermittlungsbeamte des Bundespolizeireviers Bienwald wollten ihn zur Sache anhören. Da er bereits wiederholt zur Vorladung nicht erschienen war, suchten die Beamten den Beschuldigten persönlich an seinem Arbeitsplatz in Landau auf und übergaben ihm die Vorladung. Da das Amtsgericht Köln zwischenzeitlich, im Dezember 2013, gegen den Landauer Haftbefehl wegen unerlaubtem Drogenbesitz erlassen hatte und er die geforderte Geldstrafe von 750 Euro nicht zahlen konnte, war die Gelegenheit günstig, ihn unmittelbar am Arbeitsplatz zu verhaften. Die nächsten 75 Tage muss er nun ersatzweise in der Justizvollzugsanstalt Zweibrücken verbringen. Dort ist auch ausreichend Zeit um ihn zu seinen Schwarzfahrten zu befragen.

Rückfragen bitte an:

PHK Stefan Heina
Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Bahnhofstraße 22
67655 Kaiserslautern
Tel.: 0631/34073-1007
Mobil: 0172/6513849
Email: stefan.heina@polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: