Bundespolizeiinspektion Trier

BPOL-TR: Bundespolizei fasst Straftäter: Geschädigte und Zeugen werden gesucht

Trier-Konz (ots) - Ein 31 Jahre alter Mann hat am Samstag, den 6. Dezember gegen 16 Uhr, im Bahnhof Konz mehrere Frauen sexuell belästigte. Der Mann stand in der Unterführung und onanierte, ohne dabei sein Geschlechtsteil zu zeigen. Er näherte sich aufdringlich mehreren Frauen und ist diesen teilweise längere Zeit gefolgt. Der Täter hat die Opfer dabei nicht direkt angesprochen, sondern sie intensiv angeschaut.

Die Bundespolizei Trier hat nach sofort eingeleiteter Fahndung den Täter gefasst und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Ermittlungen ergaben, dass der selbe Mann bereits am Samstag, 25. Oktober, zwischen 19.30 Uhr und 20 Uhr, in Konz im Schwester-Marcellina-Weg, einer jungen Frau zunächst hinterher ging, sie dann überholte und vor ihr onanierte.

Der Mann ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Zum Tatzeitpunkt trug er einen auffallend langen, dunklen Bart. Er war mit einem grauen Kapuzenpullover und darüber mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Jogginghose bekleidet. Unter der Kapuze war eine hohe Stirn erkennbar.

Im Zusammenhang mit den Vorfällen sucht die Bundespolizei Trier Geschädigte und Zeugen. Insbesondere könnten zwei junge Frauen wichtige Zeuginnen sein. Die beiden fuhren am Samstag, 6. Dezember von Konz aus um 15.50 Uhr mit dem Zug in Richtung Trier.

Die Bundespolizei bittet Frauen, die ebenfalls Opfer dieses Täters geworden sind und alle Zeugen, sich mit der Bundespolizei Trier unter Telefon 0651-998 493 64 oder 0651-436 78-0 in Verbindung zu setzen. Alle Hinweise werden vertraulich behandelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Rudolf Höser

Pressesprecher
Telefon: +49 651 436 78-1005
Mobil: +49 172-651 378 9
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Trier

Das könnte Sie auch interessieren: