Bundespolizeiinspektion Trier

BPOL-TR: Ohne Fahrkarte: Reisender schließt sich in Zugtoilette ein

Koblenz (ots) - Am Sonntagnachmittag fuhr ein 41 Jahre alter Mann ohne gültige Fahrkarte mit dem Zug von Remagen nach Andernach. Um der Kontrolle durch den Schaffner zu entgehen, schloss er sich in der Zugtoilette ein. Der aufmerksame Bahnmitarbeiter wollte später dann doch die Fahrkarte sehen. Jetzt zeigte der Kameruner eine ungültige Karte vor. Im Verlauf des Gespräches beleidigte er den Schaffner. Mitarbeiter der Bahnsicherheit, die sich ebenfalls in dem Zug befanden, wurden auf den Zwischenfall aufmerksam. Sie hielten den Mann fest und übergaben ihn der Bundespolizei in Koblenz. Die hat Ermittlungsverfahren wegen Betrug und Beleidigung eingeleitet.

Am Samstagabend fand die Bundespolizei Koblenz bei einem 31 Jahre alten Mann 4,5 Gramm Cannabis. Die Person war den Bundespolizisten durch ihr Verhalten aufgefallen. Das Rauschgift wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Rudolf Höser
Pressesprecher

Telefon: +49 651 436 78-1005
Mobil: +49 172-651 378 9
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de



Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Trier

Das könnte Sie auch interessieren: