Bundespolizeidirektion Koblenz

BPOLD-KO: Sturmschaden am Hauptbahnhof Kassel: Aufräumarbeiten laufen auf Hochtouren - Teilöffnung am Vormittag vorgesehen - AKTUALISIERUNG 1

Kassel (ots) - Nach dem Sturmschaden mit einem abgedeckten Dach einer Lagerhalle und der erheblichen Beschädigung der Oberleitung im Bereich des Kasseler Hauptbahnhofs, laufen die Aufräum- und Reparaturarbeiten auf Hochtouren.

Während der Abend- und Nachtstunden durchsuchte eine Hundestaffel aus Marburg das einsturzgefährdete Gebäude. Gesucht wurde nach eventuell verschütteten Personen. Dies war eine Vorsichtsmaßnahme. Vermisst wurde niemand, es konnte aber auch nicht ganz ausgeschlossen werden, dass sich zum Zeitpunkt des Schadensereignisses jemand dort aufgehalten hat. Es wurde niemand gefunden. Die Bundespolizei geht deshalb davon aus, dass durch das Ereignis niemand verletzt wurde.

Am Freitagabend gegen 22.30 Uhr konnte der Zugbetrieb der Regio-Tram an den Tiefbahnsteigen wieder aufgenommen werden. Nach Angaben der Deutschen Bahn AG besteht die Absicht, den Zugbetrieb auf dem nicht betroffenen Teil des Kasseler Hauptbahnhofs im Laufe des Vormittages wieder aufzunehmen. Reisende müssen aktuell mit Einschränkungen im Bahnverkehr rechnen.

HINWEIS FÜR DIE MEDIEN: Für weitere Medienanfragen steht ab sofort der Pressesprecher der Bundespolizeiinspektion Kassel zur Verfügung. POK Klaus Arend ist unter der Rufnummer 0172 - 810 1945 erreichbar.

Bundespolizeidirektion Koblenz
Pressebereitschaft
PHK Rudolf Höser
Mobil: 0172 - 65 13 789
E-Mail: rudolf.hoeser@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: