Bundespolizeidirektion Koblenz

BPOLD-KO: Großer Schlag gegen Schleuser in Deutschland

Frankfurt/Main-Darmstadt-Dortmund-Hamburg-Potsdam (ots) - Die Bundespolizei vollstreckte in den frühen Morgenstunden erfolgreich mehrere Haftbefehle gegen mutmaßliche Angehörige eines kriminellen Schleusernetzwerkes. Alle Beschuldigten stehen im Verdacht Schleusungen von über 700 eritreischen Staatsbürgern über Italien in das Bundesgebiet organisiert zu haben. Zeitgleich zu den Festnahmen, im Rhein-Main Gebiet, Raum Dortmund und Hamburg, erfolgten Wohnungsdurchsuchungen. Die Ermittlungen und Durchsuchungen dauern zur Stunde noch an. Auch in Italien laufen derzeit polizeilichen Maßnahmen gegen die Schleuserbande. Die Festnahmen beruhen auf umfangreichen gemeinsamen Ermittlungen der Bundespolizei, sowie der Landespolizei Hessen, die im Auftrag von den Staatsanwaltschaften Frankfurt/Main, Darmstadt und Dortmund seit Dezember 2013 geführt wurden.

Es wird nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Koblenz
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 069 / 3400 6165
Mobil: 0173 5763292
Mobil: 0172 8118752
Reza Ahmari
Ralf Ströher
Simone Ries
Pressesprecher
Bundespolizei
E-Mail: reza.ahmari@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: