Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Polizeibekannter Schleuser von Bundespolizei gestellt

Aachen, Weisweiler (ots) - An der Ausfahrt Weisweiler hat eine Streife der Bundespolizei einen polizeibekannten Schleuser gestellt. In seinem Fahrzeug befanden sich noch 4 weitere Insassen mit denen er zuvor aus Belgien eingereist war. Zwei der Fahrzeuginsassen konnten keine Aufenthaltstitel für Deutschland vorweisen. Es handelte sich dabei um eine Syrerin und einen Marokkaner. Nach eingehenden Überprüfungen im In- und Ausland stellte sich heraus, dass beide Personen abgelehnte Asylbewerber in Belgien und der Schweiz waren. Der Marokkaner wird aktuell in einem Strafverfahren von der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wegen Diebstahls zur Aufenthaltsermittlung gesucht. Von ihm konnte nach seiner Beanzeigung eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300,- Euro erhoben werden. Im Anschluss händigten die Beamten ihm eine Ausreiseaufforderung, Deutschland zu verlassen, aus. Die Syrerin stellte auf der Dienststelle ein Schutzersuchen und wurde nach ihrer Beanzeigung an eine Aufnahmeeinrichtung weitergeleitet. Gegen den Schleuser laufen zurzeit noch die Ermittlungen der Bundespolizei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: