Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Mit drei Promille unterwegs: Betrunkener durch Bundespolizei in Gewahrsam genommen

BPOL NRW: Mit drei Promille unterwegs: Betrunkener durch Bundespolizei in Gewahrsam genommen
Symbolbild Bundespolizei

Köln (ots) - Donnerstagabend wurde die Bundespolizei zur Hilfe gerufen, da ein augenscheinlich betrunkener Mann am Eingangsbereich der A-Passage des Breslauer Platzes randalierte. Auch gegenüber den Polizisten verhielt er sich aggressiv und folgte ihren Anweisungen nicht. Der 33-jährige Pole mit drei Promille wurde zwecks Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Deutschen Bahn AG beobachteten den Aggressor am Breslauer Platz und alarmierten daraufhin die Bundespolizei. Auch die Polizisten hatten keinen "positiven Einfluss" auf den offensichtlich Betrunkenen. Konsequent nahmen die Beamten den Aggressor mit zur Dienststelle. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3 Promille. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass er von der Staatsanwaltschaft Köln und Krefeld wegen Körperverletzungsdelikten gesucht wurde. Der Betrunkene verbleib zur Ausnüchterung im polizeilichen Gewahrsam.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: