Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Drogendealer mit Jagdmesser und Pfefferspray von Bundespolizei festgenommen

Aachen und Geilenkirchen (ots) - Die Bundespolizei hat am Wochenende zwei Drogendealer mit nicht geringen Mengen an Betäubungsmitteln festgenommen.

In einem Regionalexpress Richtung Düsseldorf bewiesen die Beamten das richtige "Näschen". Auf Höhe Geilenkirchen kontrollierten sie einen 41-Jährigen, der in seinem Rucksack über 650 Gramm Marihuana im Schwarzmarktwert von mehreren tausend Euro versteckt hatte. Zudem hatte er noch in seiner Hosentasche ein Jagdmesser und ein Pfefferspray mitgeführt. Nach Auffinden des Marihuanas und der mitgeführten Waffen wurde der 41-Jährige festgenommen. Er wurde wegen der Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge unter Mitführung von Waffen beanzeigt und an die Zollfahndung übergeben. Im Anschluss wurde er dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Geilenkirchen vorgeführt.

In einem weiteren Fall wurde auf der Eupenerstraße ein Linienbus kontrolliert, in dem ein 27-Jähriger saß, der über 21 Gramm an Kokain mit sich führte. Zudem wies er sich bei den Beamten mit einem total gefälschten italienischen Aufenthaltstitel aus. Bei der Überprüfung in den nationalen Fahndungsbeständen war er noch vom Ausländeramt Höxter zur Festnahme mit späterer Abschiebung ausgeschrieben. Der Mann wurde wegen der unerlaubten Einreise, Urkundenfälschung und wegen der unerlaubten Einfuhr einer nicht geringen Menge an Betäubungsmitteln beanzeigt und an die Zollfahndung wegen weiterer Ermittlungen übergeben. Er wurde dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Aachen vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de
presse.ac@polizei.bund.de
Twitter: @BPOL_NRW

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen


www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: