Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: An den Haaren zu Boden gezogen - Unbekannter verletzt 20-Jährige - Bundespolizei sucht Zeugen

Bochum - Herne (ots) - Offensichtlich gekränkt durch die Abweisung einer 20-Jährigen Frau, soll ein bislang Unbekannter sie an den Haaren zu Boden gerissen haben. Die Hernerin erlitt hierdurch Verletzungen im Gesicht. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Die junge Frau hielt sich am Sonntagmorgen (22. Januar) gegen 04:30 Uhr vor einem Schnellrestaurant (KFC) im Bochumer Hauptbahnhof auf. Dort wurde sie von einem Mann "umworben".Auf dessen Annäherungsversuche ging die 20-Jährige jedoch nicht ein.

Nach eigenen Angaben hätte der Mann sie daraufhin an den Haaren gezogen und so zu Boden geschleudert. Beim Aufprall mit dem Kopf, wurde sie im Gesicht verletzt. Anschließend flüchtete der Unbekannte in Richtung Innenstadt.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Bundespolizei unter 0800 6 888 000 in Verbindung zu setzen.

Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:

   - dunkelhäutig
   - rote Bomberjacke 

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: 0231 562247-132
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: