Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Fahndungserfolg für die Bundespolizei am Flughafen Paderborn / Lippstadt -Durch Zahlung der Geldstrafe verblieb 35-Jährige zwar auf freiem Fuß, verpasste jedoch ihren "Flieger"-

Paderborn, Lippstadt, Duderstadt (ots) - Am Dienstagvormittag (18.10.2016) gegen 11:20 Uhr wurde eine 35-jährige deutsche Staatsangehörige aus Duderstadt am Flughafen Paderborn/Lippstadt bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle nach Antalya/Türkei am Schalter der Bundespolizei vorstellig. Eine fahndungsmäßige Überprüfung durch die eingesetzten Bundespolizisten ergab, dass die Frau von der Staatsanwaltschaft Göttingen gesucht wurde.

Wegen fahrlässigen Gebrauchs eines unversicherten Fahrzeuges in 5 Fällen hatte sie noch eine Geldstrafe in Höhe von rund 750,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 45 Tage Haft zu verbüßen.

Da die 35-Jährige den haftbefreienden Geldbetrag aufbringen konnte, verblieb sie zwar auf freiem Fuß, verpasste jedoch ihren "Flieger".

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: