Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Diebstahlsduo (19/37) bestahlen Chinesen - Öffentlichkeitsfahndung der Bundespolizei erfolgreich beendet

Essen, Gelsenkirchen, Dortmund, Duisburg, (ots) - Ein chinesischer Staatsangehöriger (25) wurde am 10. April, im Regionalexpress 2 (Fahrweg: Düsseldorf - Münster) Opfer eines Gepäckdiebstahls. Das Opfer schlief auf der Sitzbank ein. Ihm wurde der Rucksack gestohlen.

Die Täter verließen am Gelsenkirchener Hauptbahnhof, mit dem Diebesgut im Wert von 700,- Euro, den Zug.

(Pressemitteilung http://www.presseportal.de/pm/70116/3364142)

Im Rahmen der Fahndung konnten nun zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 37 Jahren ermittelt und festgenommen werden. Beide Personen sind algerische Staatsangehörige. Während der Jüngere im Fahndungssystem durch einen Kollegen vom Bundespolizeirevier in Duisburg erkannt wurde, fiel der Ältere bei einer Kontrollmaßnahme der Bundespolizei im Dortmunder Hauptbahnhof auf.

Die Tatverdächtigen sind bereits einschlägig im Bereich der Taschen- und Diebstahlsszene bekannt und in unterschiedlichen Flüchtlingsunterkünften in Stuttgart und Soest gemeldet. Gegen beide Personen kann nun das Ermittlungsverfahren täterbezogen zum Abschluss gebracht werden.

Hinweis an die Medien: Ich bitte die veröffentlichten Fotos der Fahndung zurückzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Jürgen Karlisch
Telefon: 0231 - 562247131
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: