Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei nimmt 31-Jährigen mit Schusswaffe am Hauptbahnhof fest

Bundespolizeiinspektion Aachen, beschlagnahmte Druckluftpistole, Munition etc.

Aachen (ots) - Am Freitag gegen 02:00 Uhr informierte die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG die Leitstelle der Bundespolizei über eine Person, die mit einer Schusswaffe auf Bahnsteig 3 am Hauptbahnhof um sich schießen würde. Daraufhin begaben sich sofort mehrere Beamte zum Bahnsteig 3. Als sie den Treppenaufgang hinaufgingen, vernahmen sie Geräusche, wie beim Abfeuern eines Luftgewehrs. Beim weiteren Annähern sahen sie einen Mann, der mit beiden Händen eine Schusswaffe hielt. Die Beamten forderten den Betroffenen unter Androhung ihrer Dienstwaffen auf, die Schusswaffe fallen zu lassen. Daraufhin legte der Betroffene die Schusswaffe auf einen Rucksack, der neben ihm lag. Der Aufforderung seine Hände zu zeigen, kam er sehr zögerlich nach. Die Beamten bemerkten sofort, dass der Mann unter starkem Alkoholeinfluss stand. Er wurde zu Boden gebracht und mit Handschellen gefesselt. Auf seinem Rucksack fanden die Beamten nicht nur eine Druckluftpistole mit eingebautem Zielfernrohr und zwei Dosen mit 500 Schuss, sondern noch Schreckschussmunition und einen Teleskopschlagstock. Die Waffen, Schreckschussmunition und 500 Schuss wurden beschlagnahmt. Der Mann wurde nach seiner Festnahme zur Wache verbracht, wo ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Der Test ergab einen Atemalkoholwert von über 2 Promille. Gegen den 31-Jährigen wurde wegen mehrerer Verstöße gegen das Waffengesetz Anzeige erstattet. Nach seiner Ausnüchterung konnte er die Wache der Bundespolizei verlassen.

Das Bild in der Pressemappe ist -pressefrei-

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
POK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: