Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei stellt 8 Personen ohne Ausweispapiere in einem Linienbus aus Belgien

Aachen (ots) - Die Bundespolizei hat am Dienstagabend 7 Eritreer und 1 Algerier vorläufig festgenommen. Sie reisten ohne Ausweispapiere mit einem Linienbus von Belgien nach Deutschland am ehemaligen Grenzübergang Köpfchen ein. Nach ersten Erkenntnissen sind sie vermutlich von einem Schleuser vor der Grenze an einer Bushaltestelle abgesetzt worden. Sie waren über die Nordafrikanische Route übers Mittelmeer geflohen, um nach Europa zu gelangen. Ihr Weg führte sie dabei über Italien weiter nach Frankreich, Belgien bis sie in Deutschland von den Beamten in einem Linienbus angetroffen wurden. Auf der Dienststelle der Bundespolizei stellten sie einen Asylantrag. Bis auf einen Jugendlichen wurden die Flüchtlinge an eine Aufnahmeeinrichtung weitergeleitet. Der 17-jährige Jugendliche wurde in die Obhut einer Pflegefamilie gegeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
POK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: