Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei stellt Diebstahlsbande auf frischer Tat -Richter ordnete Haft an-

Münster (ots) - Am 21.07.2016 gegen 10:30 Uhr wurde im Hauptbahnhof Münster eine 50 jährige Amerikanerin bestohlen. Da sie dies bemerkte und lautstark um Hilfe rief, trafen Mitarbeiter der DB-Sicherheit ein, die bis zum Eintreffen der Bundespolizei einen Täter (18) festhalten konnten. Das entwendete Smartphone hatte der Täter noch in der Hand. Da die Bundespolizisten den 18 jährigen Marokkaner noch aus einer anderen Straftat vom Vormittag kannten, wurde noch nach zwei Komplizen gefahndet, die nach Aussage des Diebstahlopfers ebenfalls bei der Tatausübung anwesend waren.

Nach kurzer Zeit wurden die beiden anderen algerischen Täter (16, 17) im Bahnhofsumfeld gestellt. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den drei Personen um eine überregional agierende Bande von Taschendieben handelt, die bereits einschlägig vorbestraft sind. Die Täter wurden erst vor kurzem nach Verbüßung einer Haftstrafe aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen.

Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde nach Sachvortrag bei der Staatsanwaltschaft eine richterliche Vorführung für den heutigen Tag (22.07.) beantragt.

Nach Vorführung beim zuständigen Haftrichter erließ dieser Untersuchungshaft gegen die drei Straftäter.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Rainer Kerstiens
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: