Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Wieder ein dreister Fall von Buntmetalldiebstahl

Mönchengladbach (ots) - Unbekannte beschädigen abgestellte Privatbahn - Bundespolizei stellt Spurenträger sicher

Mönchengladbach Abstellbahnhof, in den frühen Morgenstunden am Dienstag (19.Juli). Ein Lokführer hört Sägegeräusche und entdeckt zwei Männer unter einem abgestellten Zug. Die zwei Unbekannten ergriffen sofort die Flucht und ließen ihr Werkzeug zurück. Zunächst war unklar, warum die Männer unter dem Zug lagen und daran hantierten. Ein technischer Mitarbeiter konnte feststellen, dass die zwei unbekannten Osteuropäer Metallheizungsschläuche aufschnitten. An zwei abgestellten Zügen wurden etwa 25 Meter Kupferschlauch entwendet. Die Gesamtschadenssumme beläuft sich auf etwa 6000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Alina Hammes
Telefon: +49 (0) 211 179276-121
E-Mail: bpoli.duesseldorf.presse@polizei.bund.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: