Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Betrug und Trunkenheit im Verkehr - Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle

Köln/Bonn (ots) - Am gestrigen Tag, 13. Juli, nahm die Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn erneut zwei verurteilte Straftäter während der Ausreisekontrolle fest.

Gegen 14 Uhr am Nachmittag wurde ein türkischer Staatsangehöriger mit seiner Familie zur Ausreisekontrolle eines Fluges nach Sofia/Bulgarien vorstellig. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 46-Jährige per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen Betrugs gesucht wird. Es erfolgte die sofortige Festnahme. Da der Mann die Geldstrafe von 4500 Euro nicht zahlen konnte, muss er nun eine Freiheitsstrafe von 90 Tagen verbüßen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der türkische Staatsangehörige dem Polizeigewahrsamsdienst des Polizeipräsidiums Köln überstellt. Die restliche Familie trat den Flug Richtung Bulgarien an.

Während einer weiteren Ausreisekontrolle eines Fluges nach Nador/Marokko am Abend nahmen die Beamten der Bundespolizei eine 28-Jährige Frau fest, die ebenfalls von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen Trunkenheit im Verkehr gesucht wurde. Die algerische Staatsangehörige konnte die Geldstrafe von 400 Euro sowie die zusätzlichen Verfahrenskosten von 112 Euro bezahlen und daraufhin den Flug nach Nador/Marokko antreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flughafen Köln/Bonn
Isabel Schmidt
Telefon: 02203-9522 105
E-Mail: IsabelKatrin.Schmidt@polizei.bund.de

Postfach 980125
51129 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: