Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: "Croissant-Dieb" von Bundespolizei gestellt

Köln (ots) - Montagmorgen beobachtete eine Streife der Bundespolizei einen Mann im Kölner Hauptbahnhof, der sich mehrere Croissants in die Jackentasche steckte. Scheinheilig gab er gegenüber den Polizisten zu verstehen, dass er die Croissants bezahlen wollte; die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest.

Die Bundespolizisten trauten ihren Augen nicht, als sie in den frühen Morgenstunden einen 43-jährigen Mann beobachteten, der sich heimlich (mit einem Griff über die Verkaufstheke) drei Croissants in die rechte Jackentasche steckte. Er war sehr überrascht, durch die Polizisten angesprochen zu werden, da er zuvor abgewartet hatte, bis die Verkäuferin hinter der Ladentheke verschwunden war, um eine bestellte Pizza aufzubacken. Nach Eröffnung des Tatvorwurfs wurde der Niederländer vorläufig festgenommen. Ziemlich uneinsichtig und aufgebracht folgte er den Beamten zur Dienststelle. Letztendlich konnte er nach seiner Identitätsfeststellung sowie Aushändigung eines Anhörbogens die Wache wieder verlassen. Vor den Augen der Polizisten demonstrierte er seine Uneinsichtigkeit und zerriss den Bogen. Die Bundespolizei erstattete Strafanzeige wegen Diebstahls geringwertiger Sachen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-103 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: