Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Prüfdienst bedroht und beleidigt - Unbekannter verließ die S 8 beim Halt in Gevelsberg - Bundespolizei bittet um Mithilfe

Tatverdächtiger aus der S8 Foto: Bundespolizei

Hagen - Gevelsberg - Mönchengladbach (ots) - Der Prüfdienst kontrollierte am 18. Februar 2016, um 20.35 Uhr, einen Reisenden in der S-Bahn 8, die sich auf der Fahrt von Hagen nach Mönchengladbach befand. Vor dem Halt in Gevelsberg wurde der Unbekannte aufgefordert, dem Prüfdienst, seine Fahrkarte vorzuzeigen.

Sofort nahm der Reisende eine bedrohliche Haltung ein, beleidigte den Prüfer und drohte unmissverständlich: "Wenn du nicht weiter gehst, steche ich dich mit einem Messer ab".

Die anhaltende aggressive Haltung veranlasste den Prüfschaffner von der Kontrolle zunächst Abstand zu nehmen. Beim Halt der S-Bahn in Gevelsberg verließ der Täter den Zug.

Mit Beschluss ordnete das Hagener Amtsgericht die Öffentlichkeitsfahndung, mit Lichtbild des unbekannten Tatverdächtigen, an.

   - Wer kennt die Personen auf dem Lichtbild?
   - Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort geben? 

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: 0231 562247-132
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: