FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Nach Belästigung einer 14-Jährigen im RE 6 - Bundespolizei ermittelt gegen 20-jährigen Tatverdächtigen

Dortmund - Castrop-Rauxel - Hamm - Mommenheim (ots) - Während einer Zugfahrt von Hamm nach Dortmund belästigte gestern Nachmittag (23. März) ein 20-jähriger Reisender eine 14-Jährige. Diese wandte sich an einen Bahnmitarbeiter der die Bundespolizei informierte. Bundespolizisten nahmen den Syrer vorläufig fest.

Gegen 16:45 Uhr nutzte die 14-Jährige aus Castrop-Rauxel, zusammen mit mehreren Freundinnen, den RE 6 von Hamm nach Dortmund. Nach Zeugenaussagen näherte sich im Abteil ein unbekannter Mann der Reisegruppe, strich der jungen Castrop-Rauxelerin erst durch die Haare und anschließend durch ihr Gesicht.

Eingeschüchtert und verunsichert durch das Handeln des Mannes, vertraute sich das Mädchen einem Bahnmitarbeiter an, der die Bundespolizei informierte. Bei Ankunft des Zuges im Dortmunder Hauptbahnhof warteten Beamte bereits auf den 20-jährigen Mann. Bei diesem handelte es sich um einen syrischen Asylbewerber aus Mommenheim (Rheinland-Pfalz).

Zum Sachverhalt wollte sich der sichtlich überraschte 20-Jährige nicht äußern. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet. Er durfte anschließend die Wache wieder verlassen.

Die 14-Jährige und ihre Begleiterinnen wurden später von einem Erziehungsberechtigten abgeholt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: 0231 562247-132
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: