BPOLD STA: Illegale Müllentsorgung blockiert Weiche im Güterbahnhof - Bundespolizei ermittelt gegen dreisten Umweltsünder

BPOLD STA: Illegale Müllentsorgung blockiert Weiche im Güterbahnhof - Bundespolizei ermittelt gegen dreisten Umweltsünder
Bild: Bundespolizei Dortmund

Hagen (ots) - Das es Bürger gibt die auf den Umweltschutz nicht viel geben, ist nichts Neues. Das es aber Umweltsünder gibt, die durch Ihr gedankenloses Handeln den Bahnbetrieb behindern, ist auch für die Bundespolizei etwas ganz neues.

Einen derart kuriosen Fall stellten Mitarbeiter der Bahn gestern Morgen (14. März) im Hagener Güterbahnhof (Vorhalle) fest. Über eine Umzäunung, im Bereich der Johann-Gottlieb-Fichte-Straße, entsorgten Unbekannte zwei Müllsäcke auf dem Gelände des Rangierbahnhofs.

Offensichtlich durch den Aufprall im Gleisbereich, riss mindestens ein Müllsack und der Inhalt verteilte sich in den Gleisen. Hierdurch wurde eine Weiche blockiert, wodurch diese nicht mehr gestellt werden konnte.

Techniker entsorgte den Müll im Bereich der Weiche und überprüften ihre ordnungsgemäße Funktion.

Die Bundespolizei leitete ein Bußgeldverfahren wegen der Vornahme einer Betriebsstörenden Handlung ein.

Die Bundespolizei weist daraufhin hin, dass diese Form des gedankenlosen und rechtswidrigen Müllentsorgens, zu erheblichen Betriebsstörungen führen kann.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: 0231 562247-132
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: