Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Taschendieb nimmt schlafende Reisende ins Visier - Festnahme durch Bundespolizei

Duisburg (ots) - Gestern Morgen (06. März), um 07.15 Uhr, haben Fahnder der Bundespolizei im Regionalexpress 1 einen 19-jährigen Taschendieb auf frischer Tat festnehmen können, der kurz zuvor das Handy eines schlafenden Bahnreisenden entwendete. Der Geschädigte war sichtlich erfreut, als er sein Eigentum wieder in den Händen hielt. Die Bundespolizei hat gegen den polizeilich bekannten Täter ein Strafverfahren wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Duisburg ordnete aufgrund fehlender Haftgründe die Entlassung der Person an.

Zivilfahnder der Bundespolizei hatten den Tatverdächtigen dabei beobachten können, wie dieser nach einem potentiellen Opfer Ausschau hielt. Als der Tatverdächtige dann den späteren Geschädigten in einer Vierer-Sitzgruppe schlafend antraf, setzte er sich hinzu und versicherte sich mehrfach, unbeobachtet zu sein. Mit einem schnellen Griff in die Jackentasche des Schlafenden, brachte er das Handy in seinen Besitz. Unmittelbar im Anschluss erfolgte die Festnahme.

Diebstähle bei schlafenden Reisenden häufen sich. Mitgeführte Wertgestände sollten daher dicht und möglichst in verschlossenen Innentaschen aufbewahrt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Armin Roggon
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
E-Mail: bpoli.duesseldorf.presse@polizei.bund.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: