BPOLD STA: Buttersäure im Bahnbetriebswerk - Bundespolizei ermittelt nach Säure-Attacke

Dortmund (ots) - Ein Glasfläschchen (3 cm x 1 cm) mit Buttersäure, führte gestern Morgen (01. März) zur Evakuierung eines Verwaltungsgebäudes im DB Betriebsbahnhof, an der Werkmeisterstraße in Dortmund.

Reinigungspersonal stellte den ekelerregenden Geruch gegen 03:30 Uhr, in dem Verwaltungsgebäude (25 Büros) fest. Ursächlich für die Geruchsbelästigung war ein zerbrochenes Glasfläschchen, in der die Säure transportiert wurde. Überreste des zerbrochenen Behältnisses wurden sichergestellt und werden nun kriminaltechnisch untersucht.

Die alarmierte Dortmunder Berufsfeuerwehr neutralisierte die Buttersäue und entlüftete das Gebäude, so dass dieses, gegen 10:00 Uhr, wieder genutzt werden konnte.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an. Personen wurden durch den Vorfall nicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: