Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bestätigung für die tägliche Arbeit - 52-jähriges Taschendiebstahlsopfer bedankt sich bei der Bundespolizei

Dortmund - Düsseldorf - Karlsruhe (ots) - Eine Bestätigung für ihren täglichen Kampf gegen die Taschendiebstahlskriminalität erhielten Taschendiebstahlsfahnder der Bundespolizei am vergangenen Samstag (27. Februar) per Email. Ein 52-jähriges Diebstahlsopfer aus Karlsruhe bedankte sich in dem Schreiben für die Arbeit der Bundespolizei. Fahnder hatte den gestohlenen Koffer Trolley des 52-Jährigen sichergestellt und den Dieb festgenommen.

Dem Bahnreisenden aus Karlsruhe wurde am 24. Februar sein Gepäck im RE 1 zwischen Bochum und Düsseldorf entwendet. Als er am Düsseldorfer Flughafen eine Diebstahlsanzeige aufgeben wollte, schellte sein Smartphone. Am anderen Ende der Leitung meldete sich ein Bundespolizist und erklärte dem erstaunten Karlsruher, dass sein Eigentum im Dortmunder Hauptbahnhof sichergestellt wurde.

In Dortmund hatten Taschendiebstahlsfahnder der Bundespolizei einen 17-jährigen Marokkaner observiert. Der Mann war ins Visier der Taschendiebstahlsfahnder geraten, weil er mehrmals die Bahnsteige wechselte und Züge bestieg, ohne diese zu nutzen. Daraufhin wurde er überprüft. Schnell stellte sich heraus, dass sein mitgeführtes Gepäckstück dem 52-Jährigen gehörte, der dann über die Sicherstellung, telefonisch, informiert werden konnte. Dem Reisenden blieb so ein Schaden von mehr als 800,- Euro erspart.

Mit der Email bedankte sich der 52-Jährige nun für die Arbeit der Taschendiebstahlsfahnder!

Auszug aus der Email:

Auf meiner Fahrt im RE 10126 wurde mir am 24.2. 16 zw. Hamm und Düsseldorf mein Trolly entwendet. Nachdem ich den Diebstahl bemerkte, wollte ich diesen in Düsseldorf bei der Bundespolizei anzeigen. Ich war schon am Polizeischalter auf dem Düsseldorfer Flughafen, als ich von der Bundespolizei Dortmund einen Anruf auf mein Diensthandy bekam, dass man den Täter dort gefasst hat. Wohlgemerkt, bevor ich eine Anzeige aufgegeben hatte. Der Mann war wohl durch auffälliges Verhalten von ihren aufmerksamen Kollegen angehalten worden. Nach einer Überprüfung der mitgeführten Sachgegenstände des Täters war den Beamten sofort klar, dass es sich um Diebesgut handelt und sie konnten über mein Privathandy welches der Täter u.a. bei sich hatte mich informieren. Keine Ahnung, wie Sie ihre Beamten ausbilden, aber es war wohl sehr gut und die Männer haben das gelernte präzise umgesetzt. Sicherlich haben diese Beamten auch ein sehr gutes Gespür für solche Delikte entwickelt. Für mich ein tolles Ergebnis und meinen absoluten Respekt und natürlich ganz, ganz herzlichen Dank.

So wünsche ich mir als Bürger eine funktionierende Polizeieinheit.

Vielen Dank und viele Grüße aus Karlsruhe

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: