BPOLD STA: Angriff vor der Bundespolizeiwache - Kurze Wege für die Einsatzkräfte

Dortmund (ots) - Das Motiv einer körperlichen Auseinandersetzung, genau vor der Bundespolizeiwache am Dortmunder Hauptbahnhof, ließ sich am Sonntagmorgen (28. Februar) nicht mehr klären. Zwei Männern wurden beleidigt und später körperlich Angegangen. Einsatzkräfte der Bundespolizei waren schnell vor Ort. Die Szene spielte sich direkt vor der Eingangstür der Wache ab.

Gegen 03:30 Uhr begaben sich zwei 19- und 21-jährige Dortmunder zur Bundespolizeiwache und erklärten den Beamten, am Nordausgang durch zwei Männer, in rumänischer Sprache beleidigt und anschließen bespuckt worden zu sein. Daraufhin wollte eine Streife, zusammen mit den beiden Geschädigten, die Tatverdächtigen suchen.

Die beiden Dortmunder wurden gebeten, vor der Wache, auf die Streife zu warten. Über die Videoüberwachung am Eingang der Wache konnte ein Beamter beobachten, wie die Beiden wartenden Männer von zwei Personen mit Faustschlägen angegriffen wurden. Auf Grund der sehr kurzen Wege, konnten beide Angreifer festgenommen und in die Wache geführt werden. Wie sich herausstellte, handelte es sich um die Personen, welche die beiden Dortmunder am Nordausgang beleidigt und bespuckt hatten.

Auf Grund der Alkoholisierung und fehlender Verständigungsmöglichkeiten, wurde von einer Vernehmung abgesehen. Auch das Motiv der beiden obdachlosen Rumänen konnte nicht geklärt werden.

Gegen die Männer (28/41) wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: